Uncategorized

Vorbereitungen

„Wo bin ich?“, frage ich die beiden Gestalten im grünen Operationskittel und den Herren im weißen Arztmantel. Sie schauen mich sehr aufmerksam an. „Der Patient fantasiert!“, attestiert die Weißkittel zu den anderen. Ich wiederhole meine Frage: „Wo bin ich?“ “Atmen Sie tief durch“, sagt einer von ihnen. Mache ich. Und versinke abrupt in ein Nichts.

Ich erwache und eine hübsche Krankenschwester lächelt mich an. „Wie geht es Ihnen? Haben Sie gut geschlafen?“, fragt sie mich freundlich und hält meine Hand. Jetzt erinnere ich mich! Ich bin in der Schön Klinik in Vogtareut! Genau! Ich schaue aus dem Fenster auf die Berge des schönen Chiemgaus. Eine kleine Reparatur-Operation liegt hinter mir. Eine der notwendigen Vorbereitung auf unsere Weltumsegelung. Deswegen bin ich hier. Beinvenen. Thrombose Gefahr. Altersbedingt. Ich bin in besten Händen bei Dr. Hamann und seinem Profiteam. „Haben Sie Schmerzen oder Hunger?“, fragt die Krankenschwester. „Ja, irgendwie schon“, brumme ich. „Kein Problem“, sagt sie und schraubt an den Infusionsleitungen etwas herum. Ich versinke abermals, aber diesmal in einen weichen, warmen, angenehmen Schlaf.

Das ist nur eine der Maßnahmen, denen gerade ich mich unterziehen musste, um uns auf unsere lange Reise vorzubereiten. Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper, so heißt es doch. (Mens sana, in corpore sano, habe ich mühevoll im Lateinunterricht gelernt).

Aber nicht nur wir, sondern und auch unser Schiff musste noch ganz fit werden und einige Runderneuerungen nach ihren ersten 10 Jahren durchmachen. Wir dachten, dass wir durch den Kauf eines gebrauchten Schiffes der robusten Oberklasse, einen klaren Kaufvertrag und durch die Hinzuziehung eines Gutachters das Risiko von Mängeln etwas eingrenzen können. Außerdem sind wir ja auch durchaus „schiffserfahren“. Leider lernt man immer dazu.  Die Schiffsmaterie ist halt wirklich komplex und tückisch und manche Menschen zuweilen auch.

Wie folgt einige unserer Vorbereitungen.
(Anm.: Diesmal in Deutsch, was es für die meisten Nicht-Segler hier wegen einer Reihe von  Fachbegriffe hoffentlich etwas einfacher macht.)

Bis bald.
Der Chefingenieur
CEO – Chief Engineering Officer

Vorbereitungen

Theorie

Viel Stoff: Eine Menge ist faszinierend mit sehr wertvollen Infos und gut präsentiert, einiges blubbert so dahin, und manches ist wirklich nicht so gut….

IMG_3545

  • Bücher (beginnend bei Naomi James oder Rollo Gebhard aus den 1960/70 Jahren bis aktuell Sönke Roever)
  • Fachzeitschriften (Yacht, Palstek, Yachting Monthly, Practical Boat Owner, etc. )
  • Internet (Blogs, YouTube, Foren, etc.)
  • Messen besuchen
  • Blauwasserseminar und Vorträge besuchen

 

Wetter

Motivation: Wir wollen IRMA und Kolleginnen nicht näher kennenlernen!

Irma

  • Wetterkunde vertiefen (Wetterberichte, Vorhersage-Modelle, Strömungen, Tiden)
  • Seminare beim Wetterguru M.Schrader besuchen
  • Geeignete Wetterprogramme und Apps beschaffen und lernen (Seaman Pro, F-Grib, etc.)
  • Wetterberichte per Kurzwelle über den Email Service Saildocs holen lernen
  • Wetter-Daten buchen (sog. GRIB Files)

Medizin

Robust: Wer kein Blut sehen kann, der sollte sich das nochmal überlegen, sagt der amüsante und erfahrene Doc im Seminar. (im Bild ohne Blut, wir nähen Schweinshaxen)

Haxen nähen

Medizinseminar in Bad Reichenhall von TransOcean.  Praktisch arbeiten mit den Docs verschiedener Fachrichtungen. Das schließt ein: Seekrankheit meistern, die richtige Hygiene anwenden, mit Skalpell arbeiten, Wunden säubern und zunähen, gebrochene Knochen einrichten, spritzen, betäuben, Herz wieder zum Laufen bringen, Infektionen beherrschen, Vergiftungen überleben,  und vieles vieles mehr.

Motoren

Männerwelt ? Angela ist auch dabei, Maschinisten und Maschinistinnen schrauben fleißig am Objekt. Motoren muss man richtig anfassen, sagt der Meister.

Ventile.JPG

Motorkundeseminar in Hamburg: Dieselmotor vollständig selber warten lernen, Motor entlüften, Motor komplett auseinander bauen und wieder zusammenbauen, inkl. Ventilspiel einstellen, Einspritzdüsen reinigen, Workarounds lernen, wenn nichts mehr geht wie z.B. der Anlasser nicht mehr will, etc.

Gesundheit

Vorsorge vereinfacht:  Fett ↓, Muskeln ↑, Fitness ↑, Alkohol ↓, Mental Status ↑, Essen ↓, Bewegung ↑ und Durchhalten!!!!  Verbindlicher Leitfaden der Ärzte für Executives ab 50 Jahren, siehe unten. (Gibt es auch für Frauen)

IMG_3547.JPG

  • Intensive wiederholte Checks unserer Gesundheit (sog. “Findings” berücksichtigen)
  • Notwendige medizinische “Reparaturen” durchführen lassen wie auch an den Zähnen
  • Impfungen durchführen und deren Wirksamkeit testen lassen
  • Medikamente und Instrumente für Notfälle besorgen (sehr lange Liste)
  • Infusionen anlegen üben unter ärztlicher Aufsicht, bis kein Blut mehr spritzt

Prüfungen

Knifflig: Wie bediene ich die analogen und digitalen UKW, Kurz- und Grenzwellen Funkanlagen ohne unbeabsichtigt einen weltweiten Seenotfall auszulösen?

IMG_1517.JPG

  • UKW-Funkzeugnis (Short Range Certificate) , damit man insbesondere am Digitalen Seefunk teilnehmen kann und im Nahbereich funken kann
  • Kurzwellen-/Satellitenfunkzeugnis (Long Range Certificate) – um auf große Reichweiten zu kommunizieren
  • Pyroschein, damit man Notsignalraketen kaufen darf und abfeuern kann.
  • Umschreiben von Segelverbandsscheinen auf Führerscheine der Bundesrepublik Deutschland (Wichtig der Bundesadler auf den Dokumenten für die Beamten im Ausland)

Reparaturen (große und kleine)

Fragen ohne Antworten: Sinn eines Gutachters vor dem Kauf? Bedeutung einer Yacht der Oberklasse? Preis-/Leistungsverhältnis von Werft-Services?

Dieselpest

Bild: Verschmutzte Dieselprobe mit vermutlich stark verunreinigtem Tank.

  • Navigation teilweise defekt und nicht integriert zwischen Plottern und Steuerung – neue B&G Zeus 3 Navigationsanlage, mit allem was dazugehört (Radar, Plotter, gesamtes Netzwerk, Sensoren, Elektronik, Anzeigen, etc.)
  • Ruderdurchführung undicht – komplett neue JEFA Rudersteuerungsanlage nach 3 Anläufen der Werft mit Herausheben des Schiffs und De-Installation des Ruders
  • Dieseltank verschmutzt (Tank entleeren, Diesel entsorgen, Salon ausbauen, Tank ausbauen, reinigen, Inspektionsluken einbauen, Tank einbauen, Salon einbauen, Schläuche und Filter reinigen, 700l Diesel tanken)
  • Steuerungsgetriebe ausgeschlagen (reparieren)
  • Backstagen defekt (erneuern)
  • Propellerlager ausgeschlagen (erneuern, Propeller überholen)
  • Ankerrolle verbogen/ausgeschlagen (reparieren)
  • Diverse Zu- und Abwasserpumpen defekt (erneuern)
  • Elektrischer Boiler defekt (Heizstab erneuern)
  • Bilge Pumpe defekt (nur eine kleine Gummilappendichtung, aber ohne funktionierende Bilgepumpe kann bei Wassereinbruch das Schiff untergehen.)

Neu-Installationen

Nichts passt: Mit Ausnahme der Waschmaschine muss alles mit viel Aufwand eingepasst werden. Ist unser Schiff zu klein??

repairs

  • Kurzwellenfunkanlage mit Modem, Tuner und neuem Achterstag als Antenne
  • Wassermacher/Entsalzungsanlage für Frischwasser
  • Waschmaschine, weil wir nicht so viele Kleidung mitnehmen können
  • Schwerer Anker 35kg und längere Ankerkette, damit wir vor Anker ruhig schlafen
  • Hydrogenerator, damit wir Strom beim Segeln haben (Kühlschrank, Gefrierschrank, Navigation, Autopilot brauchen nicht nur viel Strom, die saufen Strom)
  • Klimaanlage – damit wir in heißen Häfen besser schlafen können
  • Galvanischer Isolator – zum Schutz vor Elektrokorrosion der Borddurchlässe in Häfen
  • Parasailor –Vorwindsegel mit 200qm – zum stabilen und schnellen Segeln mit den bevorzugten Passatwinden (Rückenwind)

Ersatzteile

Endlos: Zahllose Teile, wobei überall genau die Spezifikation beachtet werden muss. Jedes Aggregat ist anders auch wenn es irgendwie gleich aussieht.

DSCN4275

  • Für Hauptantriebsmaschine, Generator, Heizung, Klimaanlage, Kühlschrank, Gefrierschrank, verschiedenste Diesel- bzw. Wasserförder- und Absaugpumpen, Dichtungen, Diesel- und Wasser-Filter, Relais, Schalter, elektrische Verbindungen, Steuerungsteile, mechanische Teile, etc.
  • Ersatz von kompletten, kritischen Aggregaten wie Autopilotmotor, Pumpen
  • Dazu verschiedene elektrische und mechanische Messgeräte, verschiedenste Öle und Schmierstoffe, Klebstoffe, Schrauben, Verbindungen.
  • Werkzeuge aller Art wenn möglich in Edelstahl, weil es sonst zusammenrostet

Schiffsversicherung

Klimawandel: Viele Schiffsversicherungen sagen uns, dass sie unser Risiko nicht versichern. Das regt zum Nachdenken an!!

Drowned

  • Schiffsversicherung auf Hochsee und Karibik umstellen – Kosten von IRMA schlagen zu
  • Auflagen von Versicherungen erfüllen, Checks und Ersatzmaßnahmen durchführen
  • Sicherheitsvorkehrungen am Schiff treffen wie Führungsleinen, Satelliten Notfunksender EPIRB, und vieles mehr
  • Sicherheitsausstattung auf prüfen lassen, auf neuesten Stand bringen und ggf .neu beschaffen wie z.B. neue Rettungsinsel, Rettungsschlinge, Rettungsboje, Feuerlöscher, autom. Rettungswesten, Überlebenspaket für mehr als 24 Stunden, etc.

Kommunikation

Innovation: State-of-the-art Kommunikationsmöglichkeiten werden bei uns ausgeschöpft, damit sich keiner zu Hause und auf dem Schiff alleine fühlt.

 

Communication

  • Vorsorge und Vorbereitungen treffen zur reibungslosen Kommunikation mit Eltern, Kindern und Geschwister. Dazu bekommen Schlüsselpersonen Internet und Anweisungen für die Kommunikation für KW und Satphone.
  • Einrichten von Kommunikationsplattformen wie z.B. dieser Blog,
  • Neuen Schiffs-Laptop mit aktuellen und notwendigen Programmen besorgen
  • Schnittstellen für Laptop und Smartphones mit Schiffsnavigation HW und SW meistern
  • KW-Funk mit allen Tools wie Airmail, Propagation Tools, Seaman Pro testen, Satphone beschaffen, neue Smartphones anschaffen,…

Testen

Alles und immer: Bis in den letzten Winkel oder höchste Höhen wird geprüft, hier bei der Vorbereitung zur Überquerung der Biskaya: Rig-Check

IMG_1153.JPG

  • Testen
  • Korrigieren
  • Testen
  • … Verzweifeln
  • Selbermachen
  • testen
  • na endlich.

So das war´s im Überblick.

VG – CEO

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s